Foto von Ansgar Helm-Becker

Foto von Ansgar Helm-Becker

GRÜNE Stadtratsfraktion begrüßt Entwicklungsperspektive für BioNTech

Ansgar Helm-Becker, Wirtschaftspolitiker der GRÜNEN im Mainzer Stadtrat, begrüßt die Umplanung des Geländes der GFZ Kaserne zu Gunsten einer weiteren Entwicklung der Firma BioNTech:

„Ein aufstrebendes Unternehmen und zugleich der Hoffnungsträger in der Pandemie erhält durch die Umplanungen die Sicherheit am Standort Mainz erfolgreich weiter forschen zu können. Die Stadt Mainz schafft hiermit die Voraussetzung ihr Profil als Forschungsstadt zu schärfen und die Biotechnologie zu ihrem Aushängeschild werden zu lassen.“


Des Weiteren muss ein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung des Quartiers gelegt werden. Hierzu ergänzt Daniel Köbler, ebenfalls Mitglied der GRÜNEN Stadtratsfraktion und Ortsvorsteher der Oberstadt:

„Wenn wir den Herausforderungen des Klimaschutzes gerecht werden wollen, dürfen wir nicht in altem Denken verharren und die Bereiche Forschung, Arbeit, Produktion und Wohnen voneinander trennen. Eine umweltfreundliche Stadt muss eine Stadt der kurzen Wege sein. Deshalb freuen wir uns, dass die Firma BioNTech eine Ansiedlung in einem urbanen Umfeld begrüßt. Schon heute beweist BioNTech, dass eine Entwicklung an verschiedenen Standorten der Stadt Mainz möglich ist.
Wir freuen uns darauf dass in der Oberstadt ein Quartier mit Wohnen, Forschung und sozialer Infrastruktur in einem Guss entwickelt wird.“

Verwandte Artikel