Bild von Paulina101 auf Pixabay

GRÜNE Mainz erfreut über den neuen Luftreinhalteplan

Die Stadt Mainz hat heute den neuen Luftreinhalteplan vorgestellt. Mit diesem kann die Stadt für die Einhaltung der NOx Grenzwerte sorgen und vorerst auf ein Dieselfahrverbot verzichten.

 „Wir sind sehr erfreut über die neuen Maßnahmen zur Luftreinhaltung. Die Verwaltung hat die letzten Wochen intensiv genutzt und alle Möglichkeiten zur weiteren Senkung der Schadstoffbelastung in der Mainzer Innenstadt zu erörtern und objektiv prüfen zu lassen“ erklärt Sylvia Köbler-Gross, Fraktionssprecherin von BÜNDINS 90/DIE GRÜNEN im Mainzer Stadtrat. „Durch strategisch kluges Vorgehen und Abwägen ist es gelungen einen Maßnahmenkatalog aufzustellen, welcher den Anspruch nach sauberer Luft einerseits und dem Mobilitätsbedürfnis anderseits gerecht wird.“

David Nierhoff, Verkehrspolitiker der Mainzer Grünen ergänzt „Katrin Eder hat sich keinem populistischen Druck gebeugt, ein Fahrverbot zu welchem die Stadt bereits verurteilt wurde zu ignorieren, sondern hat besonnen agiert und so einen Luftreinhalteplan aufgestellt, welcher ein Fahrverbot in Zukunft sehr unwahrscheinlich macht.

Wir begrüßen die Umweltspur zwischen Kaiserstraße und Quintinstraße. Sie trägt zur Stärkung des Umweltverbundes aus ÖPNV und Radverkehr bei.“

Verwandte Artikel