Seriös und vorausschauend

Zum prognostizierten Haushaltsüberschuss erklärt Sylvia Köbler-Gross, Fraktionssprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion:

„Der fünfte Haushaltsüberschuss in Folge zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit seriöser und vorausschauender Politik ist es gelungen, die Verschuldung der Stadt Mainz abzubremsen und große Schritte auf dem Konsolidierungspfad zu gehen.“

Die GRÜNEN sehen Konsolidierung als wichtiges Projekt für die Generationengerechtigkeit, um auch künftigen Generationen noch Spielräume zu lassen.

„Uns ist es ganz wichtig, dass dieses Ergebnis nicht durch Einsparungen nach der Rasenmähermethode über alle Bereiche erzielt wird. Die Verwaltung, insbesondere der GRÜNE Finanzdezernent, und die Ratsfraktion machen sich die Arbeit nicht leicht. Wir investieren für heute und morgen in dieser Stadt, wir versuchen durch Organisationsuntersuchungen und Umstrukturierungen Prozesse zu optimieren und alle Fördermöglichkeiten auszuschöpfen. Dieses gute Zusammenspiel von Politik und Verwaltung ermöglicht es Mainz zukunftsfest aufzustellen.“

Die GRÜNEN betonen, dass selbstverständlich positive gesamtwirtschaftliche Aspekte ein Teil dieser Erfolgsgeschichte sind.

„Für uns ist diese Prognose Ansporn auch weiter gleichzeitig wichtige Investitionen in die Infrastruktur und Soziales zu ermöglichen und nachfolgenden Generationen ein gut bestelltes Haus zu hinterlassen. Diese guten Nachrichten ändern auch nichts daran, dass Bund und Land den überschuldeten Kommunen helfen müssen für die Würde unserer Städte.“

Verwandte Artikel