Radfahrbüro – Ausbau ist wichtig

„Wir freuen uns mit dem Radfahrbüro einen großen Schritt in Richtung fahrradfreundliches Mainz getan zu haben.“, erklärt Daiana Neher Verkehrspolitikerin der GRÜNEN Ratsfraktion.

Sylvia Köbler-Gross Fraktionssprecherin der GRÜNEN ergänzt:

„Vor 10 Jahren waren einige Fraktionen in Mainz der Meinung, dass die Stelle der Radfahrbeauftragten wegfallen könne, wir haben uns als GRÜNE dagegengestellt. Dass es jetzt gelingt, das Büro zu erweitern, um Planungen und Kommunikation auf genügend Schultern zu verteilen ist ein Zeichen für den Bewusstseinswandel. Diese Stellen sind wichtig für das Gelingen der notwendigen Mobilitätswende.“

Verwandte Artikel