Gut Leben in Gonsenheim – Josef Aron startet Wahlkampf als Ortsvorsteherkandidat

Kaffee, Kuchen und Konzepte: Der GRÜNE Ortsvorsteherkandidat Josef Aron hat am Sonntag in Gonsenheim seinen Wahlkampf eingeläutet. Zu der Kick-off-Veranstaltung im Hof seiner Familie kamen knapp 40 Unterstützerinnen und Unterstützer seiner Kampagne, um gemeinsam zu feiern und Ideen für den Wahlkampf zu schmieden. Mit dabei waren neben Diane Cremille, GRÜNE Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat, Günter Beck und Janina Steinkrüger sowie Sylvia Köbler-Gross, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Stadtratsfraktion.

Der 43-jährige Josef Aron, Bauingenieur und Vater dreier Töchter, will sich für ein buntes, lebendiges Gonsenheim einsetzen, das in besonderer Weise die Bedürfnisse junger Familien in den Blick nimmt. „Ich trete für ein Gonsenheim ein, in dem alle gut leben können. Dazu gehören Naherholungsqualität im renaturierten Gonsbachtal und im Lennebergwald, dem der Klimawandel schon stark zugesetzt hat. Dazu zählen Plätze mit mehr Grün, eine lebendige Stadtteilkultur, eine pulsierende Geschäftswelt, in der auch kleine Läden ein gutes Einkommen finden und eine Mobilitätspolitik, bei der alle gut unterwegs sein können“, so Josef Aron.

Diane Cremille, Fraktionssprecherin der GRÜNEN Fraktion im Ortsbeirat, hob hervor, wie wichtig die Kommunalwahl am 9. Juni ist. „Gerade in Zeiten, in denen die Demokratie bedroht ist, müssen wir uns für ein vielfältiges Gonsenheim einsetzen, in dem jede Form von Diskriminierung keinen Platz hat“, sagte sie. Die GRÜNE Liste für den Ortsbeirat spiegele eine große Bandbreite an Kompetenzen, Lebenswelten und Lebensentwürfen wider.

Josef Aron kündigte für die nächsten Wochen eine Zuhör-Tour an, in der er das Ohr an der Bevölkerung haben möchte. Zugleich gab der Ortsvorsteher-Kandidat ein Bekenntnis für mehr Bürgerbeteiligung ab. „Ich möchte diesen wunderschönen Stadtteil mit den Gonsenheimerinnen und Gonsenheimern nach vorne bringen“, betonte er.

Die ersten Stationen der Zuhör-Tour („Josef hört zu“) sind am Samstag, den 23. März ab 9:30 Uhr, und am Samstag, den 30. März ab 9:30 Uhr, jeweils am Gonsenheimer Wochenmarkt. Am 23. März stellt sich Josef Aron gemeinsam mit Sylvia Köbler-Gross zu dem Thema „Gut wohnen jetzt und in Zukunft“ den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Und am 30. März steht die Zuhör-Tour unter dem Motto „Mehr Bewegung für Gonsenheim“ – an der Seite von Josef Aron ist dieses Mal Günter Beck.

Josef Aron
Sprecher Mainz-Gonsenheim

Ortsvorsteherkandidat für Mainz-Gonsenheim

Diane Cremille
Sprecherin Mainz-Gonsenheim

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen