Standort gefunden – GRÜNE sind erfreut über die Entscheidung für den historischen Standort

Nach zweijähriger Arbeit kam die Arbeitswerkstatt Gutenbergmuseum in ihrer gestrigen Sitzung zu einer Standortentscheidung. Mit sehr großer Mehrheit sprachen sich die Teilnehmenden für einen Neubau am bisherigen Standort aus.

Dazu erklären Brian Huck und Marita Boos-Waidosch, die für die GRÜNEN an der Arbeitswerkstatt teilgenommen haben:

„Mit dieser Entscheidung wird die Entwicklung des Gutenbergmuseums jetzt wieder in Gang gesetzt. Wir sind froh, dass jetzt alle dieses Projekt umsetzen wollen, und wir gut miteinander arbeiten. Mit einem Neubau an der Stelle des bisherigen Schellbaus kann eine geeignete und zeitgemäße Ausstellung mit der Szenographie als Grundlage entstehen, die allen Brandschutzanforderungen genügt. Es besteht jetzt die Möglichkeit echte Barrierefreiheit zu erreichen und moderne Museumstechnik einzusetzen, um das Gutenbergmuseum weiterzuentwicklen.“

Die GRÜNEN sehen bei aller Freude auch die große Herausforderung, die die Finanzierung dieses Projekts mit sich bringt.

Verwandte Artikel