Flüchtlinge

v.l.n.r.Gregor Hofmann, Doktorand an der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung, Misbah Khan, GRÜNE-JUGEND-Kandidatin für die Landtagswahl und Sprecherin der GRÜNEN Landesarbeitsgemeinschaft Frieden und Internationales, Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag und Direktkandidat für Mainz I, Dr. phil. Sascha Werthes, Managing Director der Friedensakademie Rheinland-Pfalz, Luana Linhares und Florian Kowaleski vom Mainzer Verein "Fallschirm Mensch e.V.".

Podiumsdiskussion „Let’s tak about Peace“

Am Samstag, dem 23.01.2016 fand im Erbacher Hof in der Mainzer Altstadt die Podiumsdiskussion „Let’s talk about Peace“ vom GRÜNEN Kreisverband Mainz statt.

Auf dem Podium saßen Gregor Hofmann, Doktorand an der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung, Dr. phil. Sascha Werthes, Managing Director der Friedensakademie Rheinland-Pfalz, Luana Linhares und Florian Kowaleski vom Mainzer Verein „Fallschirm Mensch“, der sich für Geflüchtete einsetzt, Misbah Khan, GRÜNE-JUGEND-Kandidatin für die Landtagswahl und Sprecherin der GRÜNEN Landesarbeitsgemeinschaft Frieden und Internationales, sowie Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag,- und diskutierten über Konzepte und Wege für nachhaltigen und gerechten Frieden.

Kristallisations- und Ausgangspunkt für allgemeine friedenspolitische Betrachtungen blieb dabei der fortdauernde Bürgerkrieg in Syrien.  Darüber hinaus wurde allerdings auch diskutiert, wie solche Konflikte entstehen, welche Folgen – auch langfristig –  solche Konflikte haben und welche Lösungsansätze hilfreich sein könnten. Gleichzeitig  spiegelte der Mainzer Direktkandidat Daniel Köbler die Themen immer wieder zurück auf die  Auswirkungen auf Rheinland-Pfalz, sowie die Fluchtproblematik allgemein.… Weiterlesen »

Überschuss auf Kosten von Städten und Gemeinden

Zum Nachtragshaushalt der Stadt Mainz erklärt Sylvia Köbler-Gross, Fraktionssprecherin der GRÜNEN im Mainzer Stadtrat:

„Mit dem vorgelegten Nachtragshaushalt setzt Finanzdezernent Günter Beck die richtigen Schwerpunkte. Der Konsolidierungskurs wird unverändert fortgesetzt, gleichzeitig aber auch das notwendige Geld für wichtige Aufgaben in der Flüchtlingspolitik bereitgestellt.… Weiterlesen »

Land unterstützt Kommunen weiter bei Flüchtlingsunterbringung

Zur heute im Mainzer Stadtrat verabschiedeten Resolution zum Thema Flüchtlingspolitik erklärt Daniel Köbler, MdL, Mitglied des Mainzer Stadtrats:

„Es ist erfreulich, dass der Mainzer Stadtrat mit überwältigender Mehrheit erneut in Zeichen für eine Willkommenskultur in unserer Stadt gesetzt hat. Unser aller Lob gilt auch den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich seit Monaten in verschiedenster Weise für die bei uns angekommenen Flüchtlinge einsetzen.“… Weiterlesen »

Notfall nicht zum Normalfall machen

„Die Idee der FDP steht im Gegensatz zu einer humanitären Flüchtlingsunterbringung. Sporthallen werden aus gutem Grund nur in Notfällen als Unterkünfte genutzt. Hunderte von Menschen in einem einzigen großen Raum unterzubringen, kann nie eine dauerhafte Lösung sein. Der Lärmpegel ist stets hoch, es fehlt an Privatsphäre und Ruhemöglichkeiten. Insbesondere für vom Krieg traumatisierte Menschen und Familien ist dies eine belastende Situation.“… Weiterlesen »

Fluchtursache Klimawandel stoppen – Klimaschutz vor Ort stärken!

Auf unserer Kreismitgliederversammlung vom 17. November 2015 haben wir Mainzer GRÜNE nicht nur den Haushalt für das Jahr 2016 und den kommenden Landtagswahlkampf beschlossen. Wir haben uns vor allem inhaltlich mit dem GRÜNEN Landtagswahlprogramm auseinander gesetzt. So fordert unser Spitzenkandidat Daniel Köbler, dass natürlich für uns Mainzer GRÜNE in diesem Programm festgehalten werden muss, dass der Kampf für eine 4+2-Lösung des A643-Ausbaus und damit einhergehend der Erhalt des Naturschutzgebiets „Mainzer Sand“, auch weiterhin geführt werden muss und so ins GRÜNE Landtagswahlprogramm gehört.… Weiterlesen »