Stadtteile

Listenaufstellung OV Mainz-Neustadt

Bei der Listenaufstellung am 26. Januar hat der Ortsverband Mainz-Neustadt von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Christoph Hand zum Kandidaten für die Wahl des Ortsvorstehers gewählt. Mit seinem leidenschaftlichen Plädoyer für eine nachhaltige und soziale Stadtteilpolitik konnte der vierzigjährige Bauleiter für Außenanlagen die wahlberechtigten Mitglieder an diesem Tag überzeugen.

Er will sich besonders für die ökologische Entwicklung des Stadtteils einsetzen: „Im letzten Sommer haben wir erlebt, wie die Neustadt zu einem Backofen wurde. Unser Stadtteil braucht mehr Grün.“ Das beträfe aber nicht nur die städtischen Grünflächen. „Architekten als auch Planer berücksichtigen die grünen Technologien noch nicht ausreichend. Ich setze mich dafür ein, dass Potenzial von Vegetation zur Verbesserung des Stadtklimas gezielt nutzbar gemacht wird.“ Neue Bauprojekte in der Neustadt sollen deshalb sowohl der angespannten Wohnsituation als auch ökologischen Ansprüchen Rechnung tragen.

Für die Wahl des Ortsbeirates treten folgende Neustädter/innen auf der Liste für Bündnis 90/DIE GRÜNEN an: … Weiterlesen »

„Hoffnung Europa“ – Grüne Sommeruni des OV Mainz-Neustadt

Am 14. August fand wieder die jährliche Sommeruni des OV Mainz-Neustadt am Rheinuferstatt. Zusammen mit Katharina Ludwig aus Brüssel diskutierten wir über Migrationspolitik in der EU. Katharina ist Expertin für Europäische Migrationspolitik. Sie lebt und arbeitet in Brüssel, wo sie die aktuellen europäischen Entwicklungen aus rheinland-pfälzischer Perspektive beobachtet. Zum Einstieg gab Katharina  einen aktuellen Einblick zum Zustand der Europäischen Union am Beispiel der Migrationspolitik.

Der Traum von einem demokratischen, gerechten, sozialen und ökologischen Europa – gelingt uns die Verwirklichung dieser europäischen Idee oder bleibt sie eine ferne Utopie? Hoffnung sind Bewegungen wie „Pulse for Europe“ oder der Wahlerfolg des französischen Präsidenten Macron mit einem klaren Bekenntnis zur Zukunft Europas. Der Brexit und der Aufstieg rechtspopulistisch-nationalistischer Kräfte stehen dem entgegen. Wir diskutierten darüber, wie eine gerechte Verteilung von Flüchtlingen in Europa aussehen kann, wie innerhalb der politischen Institutionen der EU mit dem Innenpolitik umgegangen wird, dass Migrationspolitik mehr als nur Flüchtlinge im Blick haben muss und wie gerade die Grünen sich im Europawahlkampf als Gegenpol zu rechtspopulistischen Parteien positionieren sollen.

Vielen Dank an Katharina für den interessanten Einblick in die EU!

Weiterlesen »

GFZ-Kaserne muss schnellstmöglich für Wohnraumentwicklung freigegeben werden

Mit großem Unverständnis sowie Enttäuschung reagieren die Fraktionsvorsitzenden der Mainzer Ampelkoalition auf die Pläne des CDU-geführten Bundesministeriums der Verteidigung, die GFZ-Kaserne nun doch nicht bis Ende 2019 freizugeben, obwohl es dazu sogar eine schriftliche Zusage der Bundesregierung an die Stadt Mainz gibt. „Dies ist gesellschaftspolitisch unverantwortlich, gerade im Hinblick auf die akute Wohnungsnot in Ballungsräumen wie dem Rhein-Main-Gebiet“, erklären die Fraktionsvorsitzenden Alexandra Gill-Gers, Sylvia Köbler-Gross und Walter Koppius.

So bestehe trotz zahlreicher auf den Weg gebrachter Bauprojekte in Mainz weiterhin ein großer Bedarf an Wohnraum für mittlere und geringe Einkommensgruppen, junge Familien und Studierende. Ein Umzug in die Kurmainz-Kaserne, wo ausreichend Platz zur Verfügung stehe, würde sich endlich positiv für Bundeswehr und Stadt auswirken. Eine Freigabe der Fläche würde der Bundeswehr den Vorteil bringen, dass das Gelände nicht mehr kostenintensiv zu bewachen, zu sichern und zu pflegen wäre.… Weiterlesen »

Infostand zur Umgestaltung der Boppstraße

Die Boppstraße ist die Hauptschlagader der Mainzer Neustadt. Derzeit ist die Situation für alle Verkehrsteilnehmer – ob Radfahrer, Autofahrer oder Fußgänger, Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen – sehr unbefriedigend.

Wir freuen uns sehr, dass sich durch die Soziale Stadt nun die Möglichkeit bietet, die verkehrliche und gestalterische Situation in der Boppstraße entscheidend zu verbessern und die Aufenthaltsqualität aufzuwerten.

Am vergangen Samstag, 28. April, waren wir in der Boppstraße unterwegs, um die Bürgerinnen und Bürger über die Pläne zu informieren. Das Interesse war groß und wir haben viel diskutiert. So lebt Demokratie!

Wir werden bald wieder vor Ort sein, aber wer nicht so lange warten will, findet die Informationen zur Umgestaltung natürlich auch online auf den Seiten der Stadt Mainz.

Weiterlesen »

Spielplatzfest des Ortsverbandes Mainz-Neustadt

Am Sonntag, 22. April 2018 fand bei strahlendem Sonnenschein unser jährliches Spielplatzfest auf dem Frauenlobplatz statt. Bei Kaffee und Kuchen verbrachten alle Mitglieder und Gäste einen herrlichen Tag auf dem Spielplatz. Wie jedes Jahr war die Hüpfburg ein Kindermagnet. Seht selbst:

 

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, insbesondere dem BrotPosten, der uns jedes Jahr mit dem Strom unterstützt.

Wir haben die Gelegenheit genutzt, um auf unser neues Projekt für mehr Grün in der Neustadt aufmerksam zu machen und viele interessante Gespräche darüber geführt.… Weiterlesen »

Petra Kelly Straße in Mainz

Der Kreisverband der GRÜNEN freut sich, dass zum ersten Mal eine Straße nach einer GRÜNEN Politikerin benannt wird.Christian Viering und Ann Kristin Pfeifer (Kreisvorstandssprecher*innen) der GRÜNEN:„Mit Petra Kelly wird nicht nur ein GRÜNES Gründungsmitglied, sondern auch eine profilierte Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin gewürdigt. Wir bedanken uns bei Michael Claus, der den Vorschlag im Ortsbeirat Weisenau eingebracht hat.… Weiterlesen »

GRÜNES Spielplatzfest – Spenden für das Kinderhaus Blauer Elefant

Beim ihrem jährlichen Spielplatzfest hat der Ortsverband Mainz-Neustadt von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN am 14. Mai Spenden für das Kinderhaus Blauer Elefant am Goethepark gesammelt. Aus dem Verkauf von Kuchen und Getränken wurden €200 erwirtschaftet.

Aus diesem Anlass haben sich die Fraktion aus dem Ortsbeirat sowie einige interessierte Mitglieder des Ortsverbandes von Pascal Noormann, Leiter der Einrichtung, am 6. Juni vor Ort von einen Einblick in die Arbeit des Kinderhauses geben lassen.

Das Kinderhaus ist ein offenes Haus für 6- bis 12-jährige Schulkinder. Das Team bietet freizeitpädagogische Angebote und Ferienprogramme, Hausaufgabenhilfe und Gruppen für „Soziales Lernen“ sowie ambulante Jugendhilfemaßnahmen an. Ganz neu ist das Projekt „Fit für die Schule“, das Grundschülern die notwendigen Voraussetzungen für ein gutes Einleben in den Schulalltag vermitteln soll.

Die Ortsbeiräte zeigten sich dabei begeistert von der Arbeit im Kinderhaus. „Wir freuen uns sehr über das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Blauen Elefanten, die mit ihren Angeboten einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und der Integration in der Neustadt leisten.“, lobte Marco Neef die Einrichtung. Die Fraktion möchte sozialpädagogische Angebote in der Neustadt weiter unterstützen und plant deshalb verschiedene Anfragen und Anträge zu diesem Thema.… Weiterlesen »

Spielplatzfest auf dem Frauenlobplatz

Am 14. Mai 2017 fand wieder das jährliche Spielplatzfest des Ortsverbandes Mainz-Neustadt auf dem Frauenlobplatz. Trotz des zwischenzeitlich starken Regens hatten Groß und Klein viel Spaß. Hauptattraktion war natürlich wieder die Hüpfburg. Die Erlöse von €200 durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen gehen in diesem Jahr an das Kinderhaus Blauer Elefant am Goethe-Park.

 … Weiterlesen »

Grüne Hechtsheim – Radtour mit Tabea Rößner

Am 6. Mai ab 15:00 Uhr (für ca. 2h), Treffpunkt vor dem Eiscafé La Dolce Vita (Alte Mainzer Straße 15a). Wir machen eine kleine Radtour mit unserer Bundestagsabgeordneten und Wahlkreiskandidatin Tabea Rößner durch Hechtsheim und fahren vom Ortskern zum Gewerbegebiet. Wir haben hierbei reichlich Anlässe, über lokale und globalen Themen zu sprechen, z.B.:

Hechtsheim gehört zu den Mainzer Ortsteilen, die besonders von Fluglärm und Flugzeugabgasen betroffen sind. Was kann vor Ort und auf Bundes- und Europaebene getan werden?
Mainz und auch Hechtsheim wird immer weiter zugebaut und verdichtet. Eine positive Konzentration von Verkehr und Flächenverbrauch oder eher ein Problem?
Im Zusammenhang steht das Thema Gewerbeflächen: Das Hechtsheimer Gewerbegebiet ist/war die letzte große Fläche in Mainz, die noch nicht bebaut war und zur flächenmäßigen Expansion der Stadt zur Verfügung stand.
Zielpunkt des kleinen Radausflugs ins Hechtsheimer Gewerbegebiet ist eine sehr begrüßenswerte Einrichtung. Dort betreiben die Stadtwerke unter dem Titel „Energiepark Mainz“ seit anderthalb Jahren die weltweit größte Hydrolyse-Pilotanlage. Hört sich nach längst vergessenem Chemieunterricht an, ist aber – hoffentlich – eine der wichtigsten Bausteine der Energiewende. Mehr auf der Tour!

Weiterlesen »