Kino Barrierefrei – Der Tatortreiniger

Im Jahr 2016 wurde die Folge „Bestattungsvorsorge“ der Serie „Der Tatortreiniger“ mit dem deutschen Hörfilmpreis ausgezeichnet.

Tatsächlich ist barrierefreies Fernsehen eher die Ausnahme denn die Regel. Untertitel, Audiodeskription oder Gebärdensprachdolmetscher sind selbst im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nicht Standard, ein Missstand, den die Grünen angehen wollen.

Der Kreisverband der Mainzer GRÜNEN lädt daher zu einer Diskussionsrunde und einer Vorführung der Folge „Bestattungsvorsorge“ ein. Natürlich barrierefrei.

Die Spitzenkandidatin der GRÜNEN in Rheinland-Pfalz zur Bundestagswahl, Tabea Rößner wird teilnehmen, ebenso der Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch, der seit Jahren für mehr Barrierefreiheit kämpft und die Inklusionsaktivistin Julia Probst aus Schwaben. Frau Probst ist selber gehörlos und engagiert sich seit Jahren für bessere Untertitelung und barrierefreie Medien.

Am 29.08.2017, ab 19 Uhr im DGB-Haus (Kaiserstraße, 26) in Mainz. Der Eintritt ist natürlich frei.

Verwandte Artikel