Sylvia Köbler-Gross

Nachgebessert

Zu den angekündigten Änderungen im zukünftigen Liniennetzplan der MVG erklärt Sylvia Köbler-Gross, Fraktionssprecherin der GRÜNEN im Mainzer Stadtrat:

„Ein großes Lob an die Planer der Mainzer Verkehrsbetriebe, dass es gelungen ist noch an einigen Stellschrauben zu drehen. Die Perspektive für das Gewerbegebiet Kisselberg mit dem Wohnheim ist von großer Bedeutung. Auch die Aufnahme weiterer Anregungen aus den Ortsbeiräten ist richtig.

Ein Liniennetzplan ist hochkomplex und auch vermeintlich kleine Veränderungen können sehr große Folgen haben, deshalb begrüßen wir ausdrücklich, dass die MVG das Paket, an einigen Stellen, nochmals aufgeschnürt und einige wesentliche Anregungen aus den Ortsteilen aufgenommen hat.

Die steigenden Fahrgastzahlen zeigen, dass die MVG ein gutes Angebot für viele Nutzerinnen und Nutzer bietet, bei einer Veränderung kommt es aber immer zu einer gewissen Unsicherheit, weil man Gewohnheiten ändern muss.“

Verwandte Artikel