Radweg zwischen Drais und Finthen kann endlich kommen

Zum verkündeten Grundstücksankauf für den Ausbau des Radwegs entlang der K11, erklärt Milan Sell, Mitglied des Stadtrats und Ortsbeirats Drais:

„Wir begrüßen den nun erfolgten Grundstückskauf zum Ausbau des Radwegs zwischen Drais und Finthen. Wir freuen uns, dass nach unseren Anfragen im Stadtrat nun endlich Bewegung in die Sache gekommen ist.

Seit Jahren warten die betroffenen Stadtteile auf die dringend notwendige Radwegeverbindung. Trotz der Zusagen von der Seiten der Stadt, konnten die Grundstücke lange Zeit nicht durch das zuständige Wirtschaftsdezernat erworben werden. Mit zwei Anfragen in den letzten Sitzungen des Stadtrats haben wir bereits auf die Dringlichkeit hingewiesen und die Verzögerung kritisiert.
Glücklicherweise verlängern sich die schon seit einem Jahr bestehenden finanziellen Zusagen des Landes für den Ausbau. Dies hatte das Wirtschaftsdezernat auf unsere Anfragen mitgeteilt.
Ich freue mich persönlich, dass der Grundstückskauf nun kurz vor meinem Ausscheiden aus dem Stadtrat und dem Draiser Ortsbeirat abgeschlossen ist. Wir Grüne haben uns in Drais mit den anderen Fraktionen schon sehr lange für diesen Ausbau eingesetzt,“ so Milan Sell abschließend.

Verwandte Artikel