Erfolgreich in Rheinland-Pfalz – gut für Mainz

Am Abend des 03.03.2016 trafen sich die Mainzer Grünen zu ihrer Kreismitgliederversammlung.

Gemeinsam haben wir unsere Resolution zur Landtagswahl 2016 beschlossen. Wir wollen damit zeigen, dass es wichtig ist am 13. März die GRÜNEN zu wählen!

Wir haben viel bewegt in den letzten 5 Jahren, haben Rheinland-Pfalz nach vorne gebracht und wollen weiter machen.

Rheinland-Pfalz ist mit uns nachhaltiger, bunter, vielfältiger und  toleranter geworden. Der sozial-ökologische Wandel ist aber nicht am Ende.  Für die erfolgreiche Energiewende, eine gerechte Politik mit Augenmaß und gebührenfreie Bildung braucht es weiterhin GRÜNE in der Regierung.

Die Bundespolitik zeigt deutlich, dass die SPD ohne uns GRÜNE wichtige Themen wie die Energiewende zu vergessen droht. Es braucht uns GRÜNE, um Themen für eine zukunftsfähige und weitblickende Politik zu setzen. Wir haben gezeigt, dass wir auch in Mainz gebraucht werden. Ohne uns hätte die SPD niemals vom Kohlekraftwerk abgelassen. Für eine echte Energiewende braucht es uns GRÜNE.

Unsere Politik hört nicht an den Grenzen von Rheinland-Pfalz auf. Wir setzen uns für ein gerechteres Deutschland und eine solidarische europäische Gemeinschaft ein. Den Fragen der Zukunft können wir nicht mit Abschottungen und Stacheldraht begegnen sondern nur mit einer offenen Politik, die Herausforderungen annimmt und sich nicht hinter Wachtürmen einigelt. Für eine offene Gesellschaft und gegen den Rechtsruck im Land braucht es starke GRÜNE!

Wir GRÜNE stehen für eine gerechte und durchlässige Bildungspolitik. Gebührenfrei vom ersten Tag an, das ist unser Anspruch. In Mainz braucht es eine vierte IGS: Die Anmeldezahlen zeigen uns deutlich, dass die Einwohner*innen die IGSen annehmen und auch fordern. Bei uns stehen die Kinder im Mittelpunkt, denn sie sind es, die die Gesellschaft der Zukunft gestalten werden. Deswegen: GRÜNE für eine gerechte und gebührenfreie Bildungspolitik.

Außerdem haben wir Delegierte für den kleinen Parteitag am 19.03. in Kaiserslautern sowie zwei neue Beisitzer für unseren Kreisvorstand gewählt: Wir gratulieren Martin Becker (Neustadt) und Ruben Bruder (Mombach).

Verwandte Artikel